Es sind doch keine wirklichen Arschlöcher, sondern nur Männer

Es sind doch keine wirklichen Arschlöcher, sondern Männer, die ganz klar Ihre Grenzen abstecken und zeigen, dass sie auch das Rückgrat besitzen, diese zu vertreten.

Frauen spielen gerne, das liegt in Ihrer Natur. Jede tut es auf ihre Art. So testet sie Ihren Partner in Spe oder sogar den jetzigen, ob er auch stark genug ist für sie und die späteren Kinder.

Kann er mit Humor und Leichtigkeit Probleme lösen?
Hat er genug Erfahrung um sie in der entsprechenden Phase auch richtig zu behandeln?

Frauen lieben einfach die Achterbahnfahrt der Emotionen. Und bei manchen Ihrer Loopings und Schrauben, fallen die falschen Männer (Weicheier) eben raus.

Die Natur hat sie so programmiert, um zu testen, wer der beste Ernährer ihrer Kind ist.

Auch wenn wir heute auf kultivierte und zivilisierte Gesellschaft machen, die Regeln haben sich nicht geändert.

Nur die Emanzipation ist dazu gekommen. Was auf allen Seiten einfach eine absolute Verwirrung auslöst.

Die Emanzipation ist sogar gut, so kann Mann auch auswählen, welche die Richtige ist, die seine Kinder groß zieht und mit wem er seine Errungenschaften in egal welcher Form teilt.

Frauen stehen einfach drauf, zu Ihrem aufschauen zu können und dennoch zu wissen, dass sie ein erheblicher Teil seines Erfolges sind. Und manchmal reicht für dieses Gefühl ein Blumenstrauß, ein paar zärtliche Worte und ein Danke!!!

Aber manchmal wollen sie auch einfach nur sehen, ob man bei ein bisschen Kritik sofort anfängt die Segel zu streichen.

Aber eines darf man nie: den Respekt ihr gegenüber zu verlieren.

Männer sind manchmal wie kleine Jungs, die von Mutti in den Arm genommen werden wollen.

Und Frauen sind eben manchmal wie kleine Mädchen, die von Papi gezeigt bekommen wollen, wie ein richtiger Mann zu sein hat. Der ihr Grenzen setzt aber auch ermutigt, sich zu beweisen.

tictactoo.de